Eintrittspreise

Erwachsene 5,50 €
ermässigt 3,00 €
Gruppen 4,50 € pro Person (ab 10 Personen)


Öffentliche Führungen
öffentliche Führungen jeden Sonn- und Feiertag um 15 Uhr
von April bis Oktober zusätzlich um 11 Uhr
Preis pro Person 7,50 € ermäßigt 4,00 €
(Eintritt inkl. Führung)

weitere Informationen

Schließen

vineum bodensee

Vorburggasse 11
88709 Meersburg
Tel: +49(0)7532 440 -260 / -2632
E-Mail: Link zur Mailadresse

Kultur unterm Dach

Das Dachgeschoss des vineum bodensee bietet den perfekten Rahmen für außergewöhnlichen Kulturgenuss auf höchstem Niveau. Kultur unterm Dach heißt das neue Kulturformat der Abteilung Kultur und Museum im vineum bodensee. Von Jazz und Swing über Kabarett und Comedy hin bis zu Lieder- und Lyrikabenden. Ein Programm so bunt und unterschiedlich wie die Besucher des Museums selbst.

DOPPELLACHER - doppelter Comedygenuss im Rahmen der Kultur unterm Dach Reihe des vineum bodensee. Eine Plattform für Comedians, die noch wenig Medienpräsenz – aber viel persönliche Präsenz haben und einen doppelt unterhaltsamen Abend versprechen. Lassen Sie sich gut unterhalten!



YvesMacak.jpg

YVES MACAK

R-ZIEHER – ECHT JETZT?!

Do, 15. März, 20 Uhr
Yves Macak ist seit über 20 Jahren staatlich geprüfter Erzieher und öffnet für uns die Tür in eine Welt, die nur ein Bruchteil von Männern in Deutschland überhaupt zu sehen bekommt. Eine Welt, in der Stuhlkreise, Töpferkurse und pädagogische Webarbeiten zum Tagesgeschäft gehören. Mit vollem Stimm- und vor allem Körpereinsatz berichtet er mitreißend und pointiert über den langen Weg vom Menschen zum Erzieher und lässt uns mit Lachtränen in den Augen hautnah nacherleben, wie sich der Berufsalltag in Kitas, Schulen und Jugendfreizeitheimen wirklich anfühlt. Ein Abend voll visuell höchst mitreißender Komik und herrlichen musikalischen Einlagen von einem Pädagogen, wie er im selbstgeschöpften und mittels Kartoffeldruck hergestellten Buche steht.



Marianne_Schaetzle.jpg

MARIANNE SCHÄTZLE

ICH BIN DURCH

Putzfrau mit Bodenhaftung und Sicherheitsbeauftragte der Bundeskanzlerin. Zwischen Wechseljahren und Legislaturperioden entgeht ihr nichts. Sie ist die Frau, die blitzschnell in die Rolle der Kanzlerin schlüpft und sie vertritt. Sie hält ihr den Rücken frei, macht eine gute Figur für sie und sitzt Wichtiges und Unwichtiges für sie aus. Marianne Schätzle wurde u.a. mit dem Kleinkunstpreis „Heugabel“ ausgezeichnet und ist durch Film- und Fernsehauftritte bekannt geworden.



LarsSoerensen

LARS SÖRENSEN

SUCHT NACH HELDEN!

Do, 7. Juni, 20 Uhr
Wir haben alle unsere Helden. Die ersten entdeckten wir schon als Kinder – in Comics, Büchern und Fernsehserien. Kaum waren wir Teenager, verschwanden Superman, Kalle Blomquist und der Knight Rider jedoch auf Nimmerwiedersehen in der Mottenkiste, und wir fanden neue Helden in der Sportschau, der Bravo und im Kino. Doch kaum eines dieser Idole überlebte unser Erwachsenwerden, d.h. die Suche nach Helden scheint nie richtig aufzuhören, weil unsere Halbgötter offenbar ein Verfallsdatum haben, ein MindestHELDbarkeitsdatum sozusagen. Sörensen überzeugt mit norddeutschem Charme, erfrischender Selbstironie und bissigem Witz und er wird erfahren, wer Ihre Helden sind – ohne dass Sie auch nur ein Sterbenswörtchen sagen.



HELENE BOCKHORST

HELENE BOCKHORST

ANDERS SEIN FÜR ANFÄNGER

Nach einer traumatischen Kindheit in einem öden Dorf ist Helene Bockhorst nach Hamburg gezogen. Sie hat dort Journalistik studiert, sehr viel Onlinedating betrieben, verschiedene psychische Erkrankungen überstanden, vier Jahre lang in einer Zeitschriftenredaktion gearbeitet und einen Mann geheiratet. Trotz intensiver Bemühungen ist es nach wie vor eine Herausforderung für sie, Situationen korrekt einzuschätzen und adäquates Sozialverhalten an den Tag zu legen. Diese Schwierigkeiten verarbeitet sie in Geschichten, die lustig sind, wenn man sie nicht selber erleben musste. Sie gehört zu den Nominierten für den Hamburger Comedy Pokal 2018.



AlexandraSchiller

ALEXANDRA SCHILLER

DIE ZUNGENBRECHERIN

Do, 9. August, 20 Uhr
Alexandra Schiller kommt ursprünglich aus dem fernen Sibirien nach Aachen. Sie ist Russin, obwohl sie keinen Wodka verträgt. Kann das sein? Ist sie schon mehr Deutsche als Russin? Sie ist das weiße Schaf der Familie, aber wie gut ist sie wirklich integriert? Die studierte Tänzerin und Schauspielerin macht Stand Up Comedy – in doppelter Geschwindigkeit, wenn es sein muss. Alexandra Schiller spielt und jongliert mit Worten. Ein Programm, was es in sich hat.



JENS WIENAND

JENS WIENAND

WILLKOMMEN IM CLUB

Jens Wienand ist einer von uns. Jemand, der dazugehören will. Allerdings heißt es für ihn selten: Willkommen im Club der reichen und schönen Menschen. Für Jens heißt es eher: Willkommen im Club der Ex-Freunde oder auch Willkommen im Club der Außenseiter. Nie fühlte man mit jemandem so mit, der Hosen tragen muss. Das Leben legt Jens nicht nur Steine in den Weg, es wirft ihm die Steine dahin, wo es richtig weh tut. „Willkommen im Club“ ist eine Reise durch das bewegte Leben eines Menschen am Rande des Lebensqualitätsminimums. Ohne Netz und doppelten Boden stellt er sich dem Publikum: Jens Wienand improvisiert, interagiert und infiziert. Mit Humor, Witz und Geschichten, die so nur vom Ghostwriter des Lebens stammen können.



VICKY BLAU

VICKY BLAU

EINE FRAU AUS DER GENERATION-Y

Do, 4. Oktober, 20 Uhr
Vicki Blau löst die schier unerträglich vielen Probleme ihrer notorisch verwirrten „Generation-Y“....NICHT. Wie könnte sie!? Sie steckt mittendrin! Aber sie denkt darüber nach, und zwar witzig, selbstironisch und unpolitisch-politisch, ganz so, wie wir es von der „Generation-Y“ kennen. Wer keine Antworten hat, braucht klare Fragen! Mit viel Spielfreude und einer unerschöpflichen Liebe zum Menschen lenkt die ausgebildete Schauspielerin den Blick des Publikums auf die Absurditäten einer Generation, die meist damit beschäftigt ist sich nicht entscheiden zu können, ob sie bei Facebook die Bundestagswahlen kommentieren oder doch lieber die Diät-App öffnen soll.



JÖRG SCHUMACHER

JÖRG SCHUMACHER

LÜGENPRESSE

Der Hamburger Ex-Journalist präsentiert Kommunikations- Kabarett, in dem er auf humorvolle Art die Zusammenhänge in den Medien erklärt. Er räumt auf mit Halbwahrheiten und erfundenen Geschichten. Sagen uns die Medien die Wahrheit? Gibt es ein Netzwerk von guten und bösen Journalisten? Sind die Öffentlich-Rechtlichen nur ein Sprachrohr? Was wird uns verschwiegen? An welchen Stammtischen denken sich Politiker und Journalisten die Geschichten aus? Es reicht! Jetzt kommt die Wahrheit auf den Tisch! Der Hamburger Comedian arbeitete elf Jahre lang als Redakteur bei BILD und war danach fünf Jahre Stellvertreter und Chefredakteur in der Yellow-Press, wo man die Kunst der Täuschung lernt. In seinem Programm packt er aus und klärt, ob wir ein Teil einer gigantischen Verschwörung sind.



HILDEGARD POHL TRIO SWING IT, MR. BACH

HILDEGARD POHL TRIO SWING IT, MR. BACH

Sa, 7. April, 20 Uhr
Hildegard Pohl (Klavier) Yogo Pausch (Schlagzeug) Norbert Meyer-Venus (Bass)
Der Traum jedes Komponisten? Musik zu schaffen, die über viele Jahrhunderte hinweg lebendig bleibt, als Quelle der Inspiration und Improvisation übersprudelt und von einem Jazztrio neu interpretiert wird! Johann Sebastian Bach und das Hildegard Pohl Trio machen es möglich. Das Trio hat seinen eigenen swingenden Sound im Crossover von Klassik und Jazz entwickelt. Ein wahres Vergnügen! Die Konzertpianistin Hildegard Pohl, Traumtrommler Yogo Pausch und Bassspieler Norbert Meyer-Venus studierten zeitgleich klassische Musik am Meistersingerkonservatorium Nürnberg, fanden sich vor 10 Jahren zum Trio zusammen und spielen Bach, Swing und noch mehr Bach: „Er sollte nicht Bach, sondern Meer heißen!“ – sagte schon Beethoven.

DIE DREI VON DER BRANDSTELLE

DIE DREI VON DER BRANDSTELLE

Musikalische szenische Lesung vom Ende der Welt

Fr, 20. April, 20 Uhr Ewald Arenz (Rezitation, Flöte, Gesang) Helwig Arenz (Rezitation, Spiel, Gesang) Jürgen Heimüller (Rezitation, Spiel, Klavier, Gesang) Lisa Kusz (Rezitation, Spiel, Gesang) Katja Kendler (Inszenierung)
Hier wird mit Vorsatz gezündelt und Brand gestiftet bis boshafte, heitere und absurde literarische Funken sprühen. Ein ausgesprochen böses Programm, bei dem die vier apokalyptischen Vorreiter Literatur, Musik, Gesang, Schauspiel – kurz: einfach alles – nutzen, um dem Publikum die Tränen vor Lachen oder vor Trauer über die Aktualität der absurden und irrwitzigen Szenen in die Augen schießen zu lassen. „Die Drei von der Brandstelle“, das sind Texte, Lieder und Szenen aus der Feder vom Fürther Kulturpreisträger Ewald Arenz, die die Absurdität der Wirklichkeit abbilden und dabei genau die richtige Mischung zwischen vermeintlicher Despektierlichkeit und Komik haben.



Die Dietrich

DIE DIETRICH

MARLENE GANZ PERSÖNLICH

Sa, 16. Juni, 20 Uhr
Anja Gutgesell (Gesang) Klaus Feldner (Klavier) Erleben Sie die Göre, die Mutter, die Ikone auf musikalische und literarisch-autobiographische Weise. Von der frech-frivolen feschen Lola über die männermordende Grande Dame bis hin zur melancholischen Einsiedlerin – Marlene Dietrich in all ihren Facetten. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit Kleinodien aus Marlenes lyrischen Nachtgedanken. „Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, weiß ich nicht zu wem ich gehöre, denn ich hab noch einen Koffer in Berlin...“ oder kurz zusammengefasst: Sopranistin Anja Gutgesell ist mit ihrer Lust an der Verwandlung, mit ihrer Liebe für die Kunst des Chansons und mit ihrer ansteckenden Kommunikationsfreude bei diesem Programm über „Die Dietrich” voll in Ihrem Element. Getragen und beflügelt von ihrem Tastenschmeichler Klaus Feldner.

TOM HAYDN

TOM HAYDN

PIKANTERIEN – ÖSTERREICHISCHES CHANSONKABARETT

Fr, 20. April, 20 Uhr Tom Haydn (Stimme und Gesang) Norbert Nagel (Saxophon, Klarinette, Flöte) Michael Flügel (Klavier)
Dort wo „Hundstrümmerl“ zu Seitensprüngen zwingen, sabbernde Lustgreise auf erotomane Finanzbeamtinnen treffen und der Leichenschmaus zum kulinarischen Event avanciert, ist der „G‘schichteldrücker“ und Chansonnier Tom Haydn nicht weit. Aufrichtig-schräg, genussvoll-makaber und einfühlsam-böse sind die Texte seiner kabarettistischen Intermezzi und Lieder, die er mit seinem unverwechselbaren Idiom und einer ordentlichen Portion Selbstironie kredenzt. Dabei richtet er seinen subtilen Blick stets auf das Treiben hinter den vermeintlich wichtigen Dingen des Lebens; auf jene „Pikanterien“ eben, die dem Dasein erst die richtige Würze verleihen. Gesellschaft leistet ihm hierbei sein wunderbares Orchester: Michael Flügel (Piano) und Norbert Nagel (Saxophon, Klarinette und Flöte) Appetit auf mehr? Es ist angerichtet!



PAPIER PHILOSOPHIE

PAPIER PHILOSOPHIE

MIT DEM PAPIERTHEATER

Sa, 03. Juni, 20 Uhr
Kristina Feix, Johannes Volkmann (Spiel)
Jost Hecker (Cello)
Seit 1995 spielt das Papiertheater unter der Leitung von Johannes Volkmann, der an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg studierte, mit den bildhaften, klanglichen und theatralen Möglichkeiten des Materials Papier. Eine große Papierfläche ist aufgespannt und steht zwischen dem Publikum und den Spielern; eine Leinwand, auf die gemalt und projiziert wird, in die Löcher und Fenster geschnitten und gerissen werden, aus der gefaltet und geknickt Formen entstehen. Die gesellschaftlich kritischen Inszenierungen leben durch ihre Bildsprache und kommen meist ohne viele Worte aus.

PapierPhilosophie

PAPIERTHEATER FÜR KINDER 6+

SA, 04. November, 11 Uhr Hier wird eine wunderbare Geschichte aus Papier geschnitten, ergänzt mit Projektionen und Malereien. Warum wir nur noch zwei Arme und Beine haben und woher die Sehnsucht kommt, jemanden zu finden, der an unsere Seite passt, erzählt das Papiertheater kurzweilig und spannend.



UND LEISE PIESELT DAS REH

UND LEISE PIESELT DAS REH

WEIHNACHTSGESCHICHTEN MIT WIDERHAKEN

SA, 24. November, 11 Uhr Hartmut Volle (Schauspiel)
Almut Schwab (Hackbrett und Akkordeon)
Damit wir zwischen Glühwein, Spekulatius und Kerzenschein nicht völlig im Weihnachtsrausch versinken, präsentiert Hartmut Volle Geschichten mit Widerhaken und Ironie – geschrieben mit spitzer Feder. Almut Schwab steuert mit Akkordeon und Hackbrett musikalische Kommentare. Besinnliche Weisen werden mit unge- wöhnlichen Klängen verwoben, unerwartete musikalischePerspektiven in Beziehung zu den Texten gesetzt – ein Weihnachtsprogramm der besonderen Art. Hartmut Volle, der überregionalen Fangemeinde als Spurensicherer des saarländischen Tatorts bekannt, stimmt mit einer wilden Mischung aus Texten von Polt, Kaschnitz, Gernhardt u.a. auf unterhaltsame, hintergründige, aber auch besinnliche Art und kongenial unterstützt von Almut Schwab auf Weihnachten ein.



EINTRITT:

15,- / erm. 10,- €

Kinderkonzert: 15,- € für Familien

Einlass:

30 Min. vor Veranstaltungsbeginn

KARTENVORVERKAUF:

Gästeinformation

Kirchstraße 4, 88709 Meersburg

Tel: +49(0)7532 440-400

Fax: +49(0)7532 440-4040

info@meersburg.de

www.meersburg.de

VERANSTALTUNGSORT UND VORVERKAUF:

vineum bodensee

Vorburggasse 11, 88709 Meersburg

Tel: +49(0)7532 440-260 /-2632

info@vineum-bodensee.de